Gedanken einer Blaumeise

Ich kam zu meinen Menschen am frühen Morgen des 3.7.2012.

War wohl gerade mal 2 bis 3 Tage aus dem Nest geflogen.Hatte

vom Leben noch keine Ahnung aber richtig Hunger. Meine Eltern hatten

mir die Futterstelle gezeigt .Mein Mensch hatte auf dem Monitor

gesehen das ein Buntspecht die Futterstelle angeflogen hat.Ich hatte

die totale Panik.Fehler von mir... aber mein Mensch hat auch noch

so doofe Spieße in den Blumenkasten gesteckt um den großen

Vögeln den Anflug zu erschweren.Mein Mensch hat mir zwar danach

gesagt er hätte die Spitzen abgefeilt .Aber nun steckte einer dieser

Spitzen in meinen Flügelgelenk.Da mein Mensch sich mit uns Vögeln

recht gut auskennt und immer einen leeren Käfig hat ,hat er mit einem

beherztem Griff mich vorsichtig vom Spieß gezogen und dann leider

in diesen kleinen Käfig gesetzt. Da war sofort alles da, Essen und

Trinken und der Mensch hat mich dann in eine ganz ruhige

Ecke gestellt.Nun war ich bei einem Menschen.

Boooh,hab doch über 4 Stunden gebraucht wieder da zu sein,war fertig

und hatte mit meinem jungen Leben längst abgeschlossen.Ich kam

sofort mit der Wasserstange klar.Und das ganze verschiedene Futter

was da in den Schalen war.Hab mich da mal richtig satt gegessen.

Damit der Mensch auch einen hübschen Vogel sieht fing ich an

mich zu Putzen.Aber da war das Flügelgelenk,das ist richtig komisch

und fühlt sich ganz anders an.Naja , ich lebe.Der Mensch hat oft nach

mir geschaut.Es wurde dunkel und mein Mensch hat mit einer Decke

den Käfig zu gedeckt.Hab ich schön geschlafen.Nur der Nachteil war,

mein Mensch ist ein permanenter Fühaufsteher.War noch richtig hell

draussen. Die erste Nacht hatte ich überlebt,darüber freute sich auch

mein Mensch.Nun wurde mein neues kleines Heim eingerichtet.

Mein Mensch hat noch zwei Stangen mehr eingebaut und wie er gesagt

hat ein Bettchen. Bettchen,ein Stück dünnes Holz und das hat der mit

einer Serviette umwickelt.Hat er rechts oben im Käfig festgemacht.Und

das auch noch mit einer blauen Serviette .OK;bin eine Blaumeise.

Nur die grünen Servietten auf dem Boden von meinem Heim verstehe

ich nicht.So sind scheinbar alle Menschen , nur weil ich noch etwas

grün an mir habe ? Was hab ich denn so zu Essen,Erdnüsse mag ich

nicht,die geschälten Sonnenblumenkerne sind lecker,das Feuchtfutter

mit den vielen Würmchen mag ich besonders,diese Mehlwürmer

sind nur im Mittelstück lecker,Rosinen liegen unten auf dem Boden

aber was ist das denn,lecker.Da hat mein Mensch eine halbe Kirsche

zwischen die Streben gesteckt.Mein Mensch hat Recht gehabt.Hab in

diesem  Bettchen geschlafen . Muß ich mir wohl selber es etwas

flauschiger machen. Hab ich dann jedenfalls was zu tuen.So gingen

einige Tage ins Land.Mein Mensch scheint schon öfter etwas mit uns

Meisen zu tuen zu haben.Der kocht jetzt für mich.Habt ihr schon mal

gehört das eine Meise auf dicke Bohnen steht ? Lecker ! Ohne Salz.

Nudeln und und und ,und jeden Tag fällt meinen Menschen was Neues

ein.Und dann kam der Tag der Tage für mich.Mein Mensch muste mein

Heim mal wieder sauber machen.Weil ich immer so lieb war und mein

Mensch nicht geglaubt hat das so eine Meise durch die Öffnung von

der Schublade vom Käfig passt hab ich es versucht .Und weg war ich.

Bin bis zur Gardinenstange am Fenster gekommen.Ich war total

fertig.Das Fliegen war für mich nichts.Hat mein Mensch mich einfach

in die Hand genommen und Gott sei Dank wieder in meinen Käfig

gesetzt.Seit diesem Tag hat mich mein Mensch besonders genau

beobachtet.Und dann war dieser Abend,da haben die beiden

Menschen sich über mich unterhalten.Die haben über meinen

Namen gesprochen.Mein Mensch hat mal gesagt das er keinem

Vogel einen Namen gibt bis es ihm gut geht und ihn fliegen läßt.Die

beiden haben beschlossen mich Hasi zu nennen.Hasi weil ich doch

tatsächlich Möhren mag.Und weil mein Mensch zu blöd ist zu erkennen

was ich nun bin m/w. Dann kam der nächste Morgen,Guten Morgen

Hasilein.Ich komme hier nie wieder aus meinem kleinen Käfig raus !!!!!

Und dann sind diese Menschen einfach gegangen,hab keine Ahnung

wohin.Aber was die da mitgebracht haben hat selbst mir das Pfeifen

verschlagen.So ein Monsterkäfig für mich Mini-Meise ? Jo.Der Mensch

richtete den Käfig mit allem ein.Aber wie komme in den neuen Käfig.

Muß wohl mit machen und dem Menschen helfen,bevor er mich in die

Hand nehmen muss.Er stellte beide Käfige zusammen  und machte die

beiden Türen auf.Jetzt nichts wie rüber. Dem Menschen ist ein Stein

vom Herzen gefallen das alles so gut gegangen ist.Wau, ist ja so groß

wie eine Halle.Aber ein Bettchen fehlte noch.Der hatte noch keine gute

Idee.Nach zwei Stunden und einem heillosen Durcheinander wars da !

Ein kleines rundes Stück Holz ganz  oben ,mit einer dieser Servietten

umwickelt  und mit zwei von diesen Klammer fest gemacht . Hab ich

schön in meinem neuen Haus geschlafen .Aber .....nun scheint es fest

zu stehen,ich werde wohl bei diesem Menschen bleiben. Ich hab ein

neues Leckerchen für mich entdeckt, Weintrauben .Da bestehe ich

jetzt täglich drauf.Mein Mensch hat so eine lustige aber laute Maschine

und damit macht er oft sein  Pop-Corn.Ich bekomme das ohne Zucker

und die legt er mir immer unten auf den Boden .Macht Spass diese

Monster von unten auf die oberste Stange zu holen und da drauf zu

hacken.Manchmal hab ich das Gefühl das mein Mensch mich für ein

Versuchskaninchen hält.Was ich alles zu Essen bekomme.Schon mal

gehört das eine Blaumeise gekochte Kartoffel bekommt und die ist

lecker.Oder dieser laktosefreie Butterkäse und von diesem

Romana-Salat will ich garnicht reden.Zu meinem täglichem Essen

gehören Haferflocken.Da hab ich einen Trick.Die sind direkt neben

meinen Wasser,kurz eintauchen,lecker. Nur eins versteht mein Mensch

nicht, alle meiner Vorgänger fanden Tartar einfach toll. Ich mag das

nicht.Eins hat mir mein Mensch noch angedroht.Mürbchen mit

Rosinen,aber den Bäcker seines Vertrauens gibt es nicht mehr.

Ja und dann war da dieser schöne Nachmittag.Da ich zwar eine

Meise bin behauptet mein Mensch ich wäre ein Dreckspatz. OK,ein

wenig hat er ja Recht.Er wollte meinen Standplatz mal gründlich sauber

machen.Deshalb stellte er mich auf seinen Balkon.Dazu muß man noch

sagen,das diese beiden Menschen jahrelang diese Katzen hatten.

Deshalb hat mein Mensch damals diese Katzennetze angebracht.Die

hat er dort aber belassen damit diese netten großen und freundliche

Vögel nicht auf seinen Balkon kommen.Nun stand ich da und hab

richtig Randale gemacht.War ich laut .Und dann kam der Schock für

meinen Menschen.Der machte Pause und was er dann sah..............

Der war fertig.Er hatte eine Meise auf den Balkon gestellt,aber was

muste er nun sehen ?  Fünf Blaumeisen,eine im Käfig , mich,und der

Rest flatterte munter um her. Hab ich nicht eingeladen,die wollten nur

mal schauen wie es mir geht.Und dann.einige Tage später muste

mein Mensch in aller Herrgottsfrühe zur Blutentnahme zum Doc.Da

hat er frische Brötchen mitgebracht.Mohnbrötchen mit frischem Mett.

Und ich saß in meinem Käfig und hatte ein tränendes Herz.Wie

immer viel zu viele Brötchen.Hey Mensch , hier im Käfig sitzt ein

ein hungriger Vogel .Der Mensch hat es gemerkt.Aber darf so eine

Meise denn auch Mohn.Normale Brötchen hat er mir ja schon

gegeben.Dann hat er in diese schlaue Kiste auf seinem Schreibtisch

geschaut.Bingo.Meisen essen in manchen Regionen auch Mohn.Hab

ein halbes Unterteil bekommen.Wahnsinn.Lecker.Morgens zwei Tage

später,da war nicht mehr viel Mohn dran.Mein Mensch ist wie immer

sehr früh aufgestanden.Hat in diesen ganz kalten Schrank geguckt

und wieder zu gemacht.Der hat wohl kein leckeres gefrorenes

Brötchen in dieser Kiste gefunden.Jetzt war ich gefragt.Überzeugen.

Piep,Piep,Piep.Der Mensch hat sich aufgehübscht ,hat sich den

Autoschlüssel genommen und war weg.Hat nicht lange gedauert.

Da war er wieder mit einer Tüte in der Hand. Was da wohl drin ist ?

Mohnbrötchen !!!! Auch mit Menschen ist das so eine Sache,

Erziehung und Überzeugung ist alles.Werde mir das wohl merken

müssen.Da waren da noch diese Menschen  in dieser schlauen

Kiste die mich auf einen Foto in dieser Kiste sehen wollten.Das hat

mein Mensch versucht,hab mich mit allem gewehrt was ich hatte.

Na gut,er hat ein Foto.Nur jetzt steht endgültig fest ,dieser Mensch

hat noch nie ein Foto von einem Tier gemacht was er danach

freigelassen hat.Und dann hat der doch tatsächlich mich in dieses

Netz Live mit einer Kamera auf seine Heimat-Seite gestellt.Das

ging überhaupt nicht.Die Kamera und dann das Licht.Der zweite

Versuch ist auch mit mir in die Hose gegangen. Aber.........Geht

es mir so schlecht ?Was hat der Mensch bei seinen

Beobachtungen gesehen ? Mir gehts doch gut ! Na gut dann werde

ich, wenn ich viel Glück habe in ganz vielen Jahren mit dem

Schwänzchen voran die Bleibe von meinem Menschen

verlassen.Meine Vorgängermeise, Robbi eine Tannenmeise ,

der es am Anfang richtig schlecht ging, war über sieben Jahre

bei diesem Menschen.Schauen wir mal wie es mit mir so

weiter geht.Werde mich weiter aushorchen lassen ,auch

wenn es meinem Menschen nicht passt !

 

Hasi wird weiter befragt

Hat doch dieser Mensch mir eine Schaukel gebaut..Aus einer etwa 3 cm dicken

Scheibe Weißbrot.Ist aber nur noch die Rinde.Das schöne hat dieser Mensch

für seinen gefüllten Wirsing gebraucht. Ist dieser Mensch bekloppt.

 

Weiter geht es in meinem Tagebuch

............................................................